hno-bad-neuenahr

HNO Bad Neuenahr-Ahrweiler

Fachärzte für
Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

P.A. Holterhoff
& Kollegen

Telefon: 02641-950 960

Leistungsspektrum

Beispielhafte Auflistung nach Beschwerden, Diagnostik und operativen Behandlungsmöglichkeiten im jeweiligen Organgebiet
Hals und Kehlkopf, Nase und Ohren

Für weitere Informationen klicken Sie bitte die nachfolgenden Bereiche an:


 
  • Hals  Hals
      • • Abklärung der Beschwerden durch Begutachtung der    Mundhöhle, Zunge, des Mundrachens einschließlich    Gaumenmandeln (Tonsillen), des tiefen Schlundes    sowie des Kehlkopfes
    • Halsschwellungen
      • • Abklärung möglicher Ursachen
    • Schnarchen und nächtliche Atemstillstände
      • • Siehe Punkt Schlafmedizin in der Übersicht
    • Ultraschall (Sonographie)
      • • Beurteilung der Halsweichteile
    • Operationen
      • • Entfernung der Gaumenmandeln
      • • Gaumensegelstraffung, Verkleinerung des    Gaumenzäpfchen wegen Schnarchen
  • Nase  Nase
    • Nasenatmungsbehinderung
      • • Abklärung möglicher Ursachen wie    Schleimhautbefunde, Nasenscheidewandverbiegung    (Septum), Nasenmuschelvergrößerung,    Nasenhöhlenpolypen
    • Dauerschnupfen und Schnarchen bei Kindern
      • • Abklärung möglicher der Ursachen wie    Nasenrachenpolypen (Adenoide) bzw.    Nasenhöhlenfremdkörper
    • Kopfschmerzen im Stirn-, Augenhöhlen- und    Oberkieferbereich
      • • Abklärung möglicher Ursache im Nasennebenhöhlen-
           bereich
    • Nasennebenhöhlenentzündungen
      • • Abklärung chronischer Nasennebenhöhlen-
           veränderungen
    • Nasenbluten
      • • schonende Stufentherapie mit verschiedenen    Verfahren der Blutstillung einschließlich der elektrischen    bipolaren Oberflächenkoagulation (insbesondere für    Herzschrittmacherträger geeignet)
      • • spezielle Nachsorge und Beobachtung
    • Heuschnupfen
      • • Siehe unter Punkt Allergologie/Kinderallergologie in der    Übersicht
    • Nasen- und Nasenrachenendoskopie
      • • Unbelastende Inspektion mittels mikroinstrumentellen    geraden bzw. flexiblen Optiken
           (Durchmesser 2,5 mm)
    • Veranlassung radiologischer Diagnostik
      • • Befundabhängig bei chronischen    Nasennebenhöhlenbeschwerden, insbesondere bei    Riechverlust
    • Operationen
      • • Nasenscheidewandbegradigung,    Nasennebenhöhlenoperation, Verkleinerung der    Nasenmuscheln, Entfernung der Nasenrachenpolypen    (Adenoide)
      • • Nasengerüstreposition nach frischen unfallbedingten    Formveränderungen der Nase
  • Ohren  Ohren
    • Ohrenschmerzen
      • • Abklärung Gehörgangs- bzw. Mittelohrentzündung
    • Hörstörungen
      • • Abklärung Mittelohr- und Innenohrschwerhörigkeit
    • Hörverlust
      • • Abklärung der Ursache z.B. Ohrenschmalz, Hörsturz
    • Trommelfellverletzungen
      • • Abdeckung bei perforiertem Trommelfell    (Trommelfellschienung) nach unmittelbar    vorangegangenen Verletzungen
    • Hördiagnostik (Audiologie)
      • • Bestimmung der Hörleistung bei Kindern, Jugendlichen    und Erwachsenen mittels Tonaudiometrie und    Sprachaudiometrie
      • • Früherkennung von möglichen Hörschwächen bei    Neugeborenen (Neugeborenenscreening)
      • • spezielle Hörtests für Kinder am Spieltisch (ADS)
    • Umfassende Hörgerätebetreuung
      • • Unverbindliche Erprobung von Hörgeräten, Verordnung    erst nach festgestellter Zufriedenheit
      • • Hörgeräteschule
      • • Hörschulung
    • Schwindel
      • • Untersuchung des Innenohres (Hörschnecke und    Gleichgewichtsorgan)
      • • Modernste unbelastende Schwindeldiagnostik mit    Videoaufzeichnung
      • • Früherkennung von Hirnfunktionsstörungen
      • • fachübergreifende Steuerung der Diagnostik und    Betreuung
      • • Beratung und Unterstützung des Schwindeltrainings
    • Ohrmikroskopie
      • • Beurteilung von Gehörgang, Trommelfell sowie    Mittelohrbereich
    • Operationen
      • • Paukenhöhlendrainage, einschließlich Pauken-
           röhrcheneinlage

  • • Tinnitustherapie (Ohrgeräusche)
    • • Derzeit nicht mehr im Leistungskatalog der gesetzlichen    Krankenkassen (GKV) aufgeführt und somit nur als    private Wahlleistung möglich
    • mehrere Einzelverfahren auch in Kombination möglich:
      • • ionisierende Sauerstoff-Therapie mittels Atemmaske
      • • Infusionstherapie mit durchblutungsfördernden    Substanzen (z.B. aus Ginkgo Biloba Blätterextrakten)
      • • Mikrowellenbehandlung zur Durchblutungssteigerung    des Hörorgans begleitende Tinnitus-Retraining-   Therapie mit psychologischer Unterstützung
      • • Empfehlung (derzeit erfahrungsgemäß am    erfolgreichsten): ionisierende Sauerstoff-Therapie
  • • Hörsturztherapie
    • • Derzeit nicht mehr im Leistungskatalog der gesetzlichen    Krankenkassen (GKV) aufgeführt und somit nur als    private Wahlleistung möglich
    • • Ambulante durchblutungsfördende Infusionsgaben
  • • Allergologie/Kinderallergologie
    • • Hauttestung (Pricktest) sowie Testung auf    Nasenhöhlenschleimhaut (endonasale Provokation)
    • • patientenorientierte moderne Immuntherapie (früher    Desensibilisierung) in neuen Darreichungsformen    (Tabletten, Tropfen) oder bewährte Therapieform    (subkutane Spritze)
  • • Schlafmedizin/Schnarchen/Atemstillstände
    • • nicht störende häusliche (ambulante) Diagnostik über    handygroße Meßeinheit (Atemwächter)
    • • Diagnostik und Beurteilung nächtlicher Atemaussetzer    (Apnoen), einschließlich Therapiemöglichkeiten
  • • Ultraschall/Sonographie
    • • Beurteilung der Halsweichteile, Nasennebenhöhlen und    Sturzfolgen im Kopf- und Halsbereich
  • • Tauchmedizin/Tauchtauglichkeit
    • • Überprüfung der Tauchfähigkeit, insbesondere unter    Beteiligung weiterer medizinischer Fachrichtungen
  • • Schmerzbehandlung/Funktionsstörungen
    • • individuelle patientenorientierte Behandlungskonzepte bei    chronischen als auch wiederkehrenden Kopf- und    Ohrenschmerzen mit Unterstützung durch fachüber-
         greifende Lösungen
    • • Erörterung belastender Lebensumstände als mögliche    Ursache von Schmerzzuständen (Psychosomatische    Sofortintervention)
    • • Abklärung von Schluckstörungen, Fremdkörper- und    Kloßgefühl
  • • Vorsorgeuntersuchungen
    • • Früherkennung von Schleimhauterkrankungen im
         Mundhöhlen-, Nasenrachen- und Schlundbereich z.B.    chronisch unbehandelten Pilzbefall
    • • Früherkennung von Kehlkopferkrankungen
    • • Früherkennung von Erkrankungen im Bronchial- und    Lungenbereich
  • • Befunddokumentation
    • • Grundsätzlich besteht die Möglichkeit der computer-
         gestützten Video- und Fotodokumentation aller Befunde    (Hals und Kehlkopf, Luftröhre sowie Nase und Ohren)
    • • Auf Wunsch mit Fotoausdruck
  • • Alternative Behandlungsmethoden
    • • Trommelfellmassage zur schonenden Reduzierung von    Belüftungsstörungen des Mittelohres bei akuten und    chronischen Erkältungszuständen
    • • Mikrowellentherapie bei chronischen Schmerzzuständen    im Nasennebenhöhlenbereich
    • • separate Klimatherapie des Kopfes zur unterstützenden    Heilung und Linderung bei Infektionen
    • • standardisierte Inhalationstherapien der oberen Atem-
         wege sowie bronchialgängige Ultraschall-Inhalationen
    • • Akupunkturbehandlungen bei Erkrankungen im HNO-
         Bereich
    • • unbelastende Eigenbluttherapie / Behandlung nach    eingehender Erörterung unter pflanzlichen und    homöopathischen Gesichtspunkten
  • • Operationen
    • • Führen wir derzeit als Belegärzte sowohl ambulant und    stationär (Kurzzeit) im Krankenhaus Maria-Hilf
         Bad Neuenahr–Ahrweiler durch
    • HNO – Kinderchirurgie:
      • • Entfernung der Nasenrachenpolypen
      • • Gaumenmandelentfernung, auch Gaumenmandel-
           teilentfernung
      • • Nasenmuschelverkleinerung
      • • Paukenhöhlendrainage, einschließlich Paukenröhrchen-
           einlage zur Mittelohrbelüftung
      • • auf Kinderbedürfnisse ausgerichtete Eltern-Kinder-
           zimmer
    • HNO – Erwachsenenchirurgie:
      • • Nasenscheidewandbegradigung,    Nasennebenhöhlenoperation,    Nasenmuschelverkleinerung
      • • Nasengerüstreposition nach frischen unfall-
           bedingten Formveränderungen der Nase
      • • Gaumenmandelentfernung, auch laserchirurgisch
      • • Entfernung von Kehlkopfveränderungen    (Stimmband)
    • Laserchirurgie:
      • • im Bereich Nasenhöhle, Gaumen bei Nasenatmungs-
           behinderung und Schnarchen, laserchirurgische    Entfernung kleiner Tumoren im Gesichtsbereich
    • • Sämtliche, insbesondere erforderliche größere    Operationen im HNO-Fachgebiet können in den im    näherem Umkreis gelegenen HNO-Hauptabteilungen in    kollegialer Kooperation durchgeführt werden
  • • Wir stechen Ohrlöcher
    • • Es stehen wahlweise verschiedene Ohrstecker aus    medizinischem Edelstahl, 585er Echtgold bzw. Titan, in    verschiedenen Designs zur Verfügung.
 
Telefon: 02641-950 960         E-Mail: info@hno-ahrtal.de         Impressum         © www.savic-media.de